Heizen mit Erdwärme

Unter Erdwärme versteht man die im oberen Teil der Erdkruste, durch die Sonne erwärmte und gespeicherte Wärmeenergie.

Die Wärmepumpe selbst ist ein Aggregat, das Wärme von einem niedrigen Temperaturniveau auf ein höheres Temperaturniveau transportiert. Wie im Kühlschrank dient in einer Wärmepumpe ein Kältemittel zum Wärmetransport. Die Arbeitsweise einer Wärmepumpe entspricht dem eines Kühlschranks mit dem Unterschied zu "heizen" statt zu "kühlen".

 Warum Erdwärme?

Unabhängig von Gas- u. Ölpreisen

Geringste Betriebskosten

Förderfähig (staatliche Zuschüsse)

Nutzung der immer vorhandenen Erdwärme