Die Wärme richtig speichern

Wärme, ganz gleich wie und zu welcher Tageszeit sie erzeugt wird, muss bedarfsgerecht wieder abrufbar sein. Fast alle Wärmeerzeuger, wie Gas- Öl- und Holzheizungen, Wärmepumpen oder Solaranlagen benötigen einen passenden Speicher. 
Speicher nehmen heute eine zentrale Bedeutung bezüglich der Optimierung des Wirkungsgrades vom Wärmeerzeuger und für das Wärmemanagement insgesamt ein. 

Wärmeangebot, Temperaturen und Leistungen decken sich nicht immer mit dem derzeitigen Wärmebedarf. An effizienter Speichertechnik führt deshalb kein Weg vorbei. In modernen Wärmeversorgungssystemen sind Speicher Energiemanager und damit unabdingbare Schnittstellen zwischen Wärmeerzeugung und Wärmeversorgung.

 Warum speichern?

Geringerer Energieverbrauch

Ganzjährig guter Kesselwirkungsgrad

Optimaler Abbrand bei Holzheizungen

Solarwärme bevorraten

Solar
Hygiene
Kombi
Puffer
Wärmepumpe